• GEO
  • Institut für Geoinformation und Vermessung Dessau

September 2017

28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22

Messe "Perspektiven"

22. September

Herr D. Vetter präsentiert unser Institut am Gemeinschaftsstand des IGV und der Berufsverbände Geoinformation auf der "Messe PERSPEKTIVEN...

Event ansehen
23

Messe "Perspektiven"

22. September

Herr D. Vetter präsentiert unser Institut am Gemeinschaftsstand des IGV und der Berufsverbände Geoinformation auf der "Messe PERSPEKTIVEN...

Event ansehen
24
25
26

INTERGEO 2017

26. September

Unser Institut ist auf der "INTERGEO - Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement" mit einem Beratungsstand vertreten.

Event ansehen
27

INTERGEO 2017

26. September

Unser Institut ist auf der "INTERGEO - Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement" mit einem Beratungsstand vertreten.

Event ansehen

Messe Vocatium

27. September

Unser Institut ist auf dem Messestand des Fachbereichs Architektur, Facility Management und Geoinformation auf der Fachmesse für Ausbildung+Studium...

Event ansehen
28

INTERGEO 2017

26. September

Unser Institut ist auf der "INTERGEO - Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement" mit einem Beratungsstand vertreten.

Event ansehen

Messe Vocatium

27. September

Unser Institut ist auf dem Messestand des Fachbereichs Architektur, Facility Management und Geoinformation auf der Fachmesse für Ausbildung+Studium...

Event ansehen
29
30
01

Nächste Termine:

INTERGEO 2017
26. September - 28. September
Messe Vocatium
27. September - 28. September

Gyrocopter

Seit Juni 2014 betreibt die Hochschule Anhalt einen Gyrocopter für die angewandte Forschung und Ausbildung am Institut für Geoinformation und Vermessung.

Die Einsatzmöglichkeiten des mit hochwertiger Sensorik ausgestatteten Gyrocopters ist vielseitig. So kann der Gyrocopter zum Umweltmonitoring, der Kartierung von Bestandsdaten, der Waldzustandsüberwachung, dem Precision Farming, der Ertragsschätzung, der Ableitung von Wasserinhaltstoffen, der Erstellung von 3D-Stadtmodellen, der Atmosphärenforschung und vielem mehr eingesetzt werden. Besonders geeignet ist er für den Einsatz von Flächen zwischen 1 km² bis etwa 20 km².

Aktuelle Sensorausstattung sind eine RGB-Kamera, eine Thermalkamera und ein hyperspektrales abbildendes Spektrometer. Zur hochgenauen Datenerfassung und –berechnung sind auf der Forschungsplattform ein Flugmanagementsystem, sowie ein Trägheitsnavigationssystem integriert.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internet-Seiten zum Gyocopter.